Dekanatssprecher*innenkreis

Was ist der DSK?

DSK ist die Abkürzung für  DekanatsSprecher*innenKreis. Der DSK ist die Vertretung der Evang. Jugend im Dekanat Kusel. Gewählt wird er für zwei Jahre auf dem DekanatsMitarbeiter*innenForum (DMF), welches einmal im Jahr stattfindet. Dieses DMF ist eine Vollversammlung aller ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen der Evang. Jugend sowie der freien Jugendverbände im Dekanat Kusel.

An den Wahlen teilnehmen dürfen lediglich ehrenamtlich tätige Mitarbeiter*innen und solche, die an der Arbeit der Evang. Jugend interessiert sind.  Die Mehrheit darf nicht älter als 27 Jahre alt sein. Eine Legislaturperiode (Dauer einer Wahlperiode) im DSK beträgt zwei Jahre.

Wer ist in diesem Gremium vertreten?

Der DSK setzt sich aus sechs Ehrenamtlichen aus der sog. landeskirchlich verantwortenden Jugendarbeit, einer Person aus dem DekanatsMitarbeiter*innenKreis, einem*r Dekanatsjugendpfarrer*in und einer Jugendreferentin zusammen. Die zwei Delegierten (Gewählten) des Sprecher*innenKreises (SK) sind automatisch auch Mitglieder des DSK. Darüber hinaus hat das Haus der Jugend Kusel und der VCP (Verband christlicher Pfadfinder) eine Stimme im DSK.

Was ist die Aufgabe des DSKs?

Die Beschlüsse und Entscheidungen des DMF werden durch den DSK ausgeführt. Er ist sozusagen die Exekutive (ausführende Gewalt) der Evang. Jugend im Dekanat Kusel.

Der DSK  hat unterschiedliche Zielsetzungen, z.B.:

  • die Evangelische Jugend in der Öffentlichkeit repräsentieren
  • als Ansprechpartner in Sachen Jugendarbeit zur Verfügung stehen
  • Stellung zu (jugend) politischen Themen beziehen
  • gemeinsam eine „lebendige Kirche“  gestalten
  • Kinder und Jugendliche für ehrenamtliches Engagement begeistern.

Zu einer Sitzung trifft sich der DSK mehrmals im Jahr in der Jugendzentrale Kusel. Einmal im Jahr findet eine ganztägige Klausurtagung statt, bei der u.a. das Jahresprogramm (der Jugendzentrale) des kommenden Jahres festgelegt wird.

In den Dekanatsprecher*innenkreis (2019/20) sind gewählt:

Fabian Sauer, Philipp Klein, Tim Wilson, Tajana Lensch, Maximilian Decker, Jana Klein und Peter Schadt.

Über den Sprecher*innenkreis: Felix Wilson, Benjamin Breier, Felix Bauer und Kevin Höh.

Darüber hinaus nehmen die Jugendreferent*innen und Dekanatsjugendpfarrer*innen mit je 1 Stimme an den Sitzungen teil.

Der VCP Kusel und das Haus der Jugend Kusel kann je eine Stimme wahrnehmen.

Hier findet ihr unsere Geschäftsordnung.

Sprecher*innenkreis

Was ist der Sprecher*innenkreis

Der Sprecher*innenkreis (kurz: SK) ist die Vertretung aller Dekanate auf Landesebene. Das bedeutet, dass hier Vertreter aus allen Dekanaten unserer Landeskirche zusammen bestimmte Entscheidungen treffen. Die zwei Mitarbeiter*innen, die das Dekanat Kusel im SK vertreten, werden, wie der DSK, auf dem DekanatsMitarbeiter*InnenForum (DMF) gewählt.  Das DMF ist eine Vollversammlung aller Mitarbeiter der Evang. Jugend sowie der freien Jugendverbändeim Dekanat Kusel.

Wer wählt die Vertreter*innen?

An den Wahlen teilnehmen dürfen lediglich ehrenamtlich tätige Mitarbeiter und solche, die an der Arbeit der Evang. Jugend interessiert sind.  Die Mehrheit darf  nicht älter als 27 Jahre alt sein. Eine Legislaturperiode (Dauer einer Wahlperiode) im SK beträgt zwei Jahre. Laut Beschluss ist jedes gewählte Mitglied des SKs im Dekanat Kusel auch automatisch Mitglied im DSK.

Was machen die Vertreter*innen?

Die Aufgabe der gewählten Mitglieder des SKs ist es, die Interessen der Evang. Jugend des Dekanats Kusel auf Landesebene zu vertreten.

Am SK können auch interessierte Mitarbeiter*innen teilnehmen.

In den SK gewählt sind:

Felix Wilson, Benjamin Breier, Felix Bauer und Kevin Höh.

 

Termine

23.11.2019, 09.00-14.00 Uhr mit der Jahresplanung 2020
in der Evangelischen Jugendzentrale.

Das Dekanatsmitarbeiter*innenforum (DMF) 2019 mit Neuwahlen des DSK und SK findet statt am:

Samstag, 17.August 2019 
17:00Uhr

in der Evangelischen Jugendzentrale.

2019

22. - 24. März 2019

14. - 16. Juni 2019

27. - 29. September 2019

2020 (geplant)

13. - 15. März 2020

26. - 28. Juni 2020

18. - 20. September 2020

jeweils im Martin-Butzer-Haus in Bad Dürkheim